Select language
Search results
1 to 10 out of 17 images
  • Images
    1-10
Serie 7: ER 169 – 184
Place, date
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 0-169-184
Links: zwei Männer mit hochgekrempelten Ärmeln bei neun tönernen Wasserkrügen kauernd; Mitte: Ziehbrunnenanlage mit runden, steinernen Gegengewichten an einer Stange, dahinter ein Mann und ein Knabe; Rechts: gehender Mann in schwarzem Mantel. / In the forecourt of a mosque the ritual for ablution is performed prior to the devotions. The two stones in the centre of the photograph are the counterweights of a drawing well.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 169
Fünf Männer hocken am Rand eines kleinen Wasserbeckens und waschen sich; drei Männer (Gefängniswärter?) stehen/gehen hinter ihnen. Im Hintergrund eine hohe Lehmmauer mit Rundbogen-Fries. Hinter der Mauer ein Spitzdach.Da die fünf täglichen Gebete und die vorangehenden rituellen Waschungen im Islam eine durch den Koran festgelegte Pflicht darstellen, können sie auch den Gefangenen nicht vorenthalten werden. / Prisoners in chains are performing their ablution prior to the devotions. In the background a pointed roof is visible behind a mud wall.
Place, date
Kabul, 1916
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 170
Federzeichnung mit der schematischen Darstellung der vorgeschriebenen Haltungen während den verschiedenen Phasen des Gebets, das fünf Mal am Tag – jeweils nachdem die rituellen Waschungen durchgeführt sind – gesprochen wird. Der Text gibt nur Ausschnitte des laut oder leise rezitierten Gebets wider.Pen-drawing, showing the sequence of prescribed positions in the different phases of the five daily prayers.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 171
Die täglichen Gebete können zuhause, am Arbeitsplatz, auf einem Gebetsplatz oder in einer Moschee stattfinden. Sie können einzeln, in Gruppen oder an Feier- und Freitagen in grossen Massen abgehalten werden. Es muss nicht zwingend zu einem fixen Zeitpunkt, jedoch innerhalb einer bestimmten Periode gebetet werden. Das erste Bild zeigt zwei betende Soldaten, einer trägt sogar noch seine Schuhe – und steht deshalb nicht auf der Gebetsmatte. / Prayers may be performed at home, at work, or in a mosque; one may pray alone, in groups or on Fridays and holidays in large masses. There is no fixed time to pray, but periods, depending from the position of the sun. The first picture shows two soldiers praying – one of them did even not take off his shoes.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 172
Mit unterschlagenen Beinen auf einem gemusterten Filzteppich sitzender Soldat. Vor sich am Boden der zusammengelegte Mantel, an die Wand gelehnt das Gewehr mit aufgepflanztem Bajonett, in einem kleinen Buch lesend. / A soldier, seated with folded legs on a felt carpet, his folded greatcoat in front of him, and his gun leaned against the wall, is reading in a small booklet.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 173
Zwei Männer und zwei Knaben warten vor dem Eingang zu einer ebenerdigen Gebetshalle, die auch als Koranschule (madrasa) verwendet wird. Die trapezförmigen Öffnungen sind auf hölzerne Säulenpaare abgestützt; dazwischen Holzgitter und eine zweiflüglige Türe. / Two men and two boys are waiting outside an open prayer-hall, used as a madrasa. The trapezoid openings are supported by pairs of columns; between them are wooden trellises.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 174
Handkoloriertes Glasdiapositiv der Aufnahme einer Gruppe von Männern, möglicherweise im Vorraum einer Moschee auf Teppichen sitzend. / Hand coloured glass-slide of a group of men, seated on carpets, probably in the open prayer hall of a mosque.
Place, date
Kabul, 1915
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 175
Vater und Sohn stehen im gegen streunende Hunde eingezäunten Vorhof einer Moschee. Im vergitterten Untergeschoss finden vor dem Gebet die rituellen Waschungen statt. Im Obergeschoss ist die offene Gebetshalle. Links eine gusseiserne Laterne. /Father and son are standing in the fenced (against stray dogs) courtyard of a mosque. In the trellised basement the ritual for ablution is performed prior to the devotions. Upstairs is the open prayer-hall. On the left stands a cast iron lantern.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 176
Frontal-Ansicht des Mittelteils der grossen Idgah-Moschee von Kabul. Hier versammeln sich an Festtagen zehntausende von Männern unter freiem Himmel zum gemeinsamen Gebet. / Frontal view of the Idgah Mosque in Kabul. On the occasion of religious festivals, tens of thousands of men assemble here in the open for common prayers.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 169-184, Religiöses Leben und Klerus
ER 177