Select language
Search results
1 to 10 out of 13 images
  • Images
    1-10
Serie 11: ER 228 – 239Basar und Altstadt von Kabul
Place, date
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 0-228-239
Blick in eine ungedeckte Gasse des Handwerker-Basars der Kupferschmiede. In der Bildmitte ein Wasserträger (saqqao), links ein ‚moderner‘ dukan mit verglaster Front. / A glance into the uncovered bazaar lane of the copper smiths. In the centre stands a water carrier (saqqao), on the left is a ‘modern’ dukan with a vitrified front.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 228
Blick auf den chauk, den zentralen Platz des Basars, vor dem Eingang zum gedeckten chahar chatta Basar. Im Obergeschoss sind Teehäuser (chaikhana) und ein Gebetshaus eingerichtet. / This is the chauk, the central square of the Kabul bazaar, at the entrance to the covered chahar chatta bazaar. Upstairs teahouses (chaikhana) and a prayer house are installed.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 229
Bei dieser Aufnahme erregte Emil Rybitschka mehr Aufmerksamkeit, als die im Basar angebotenen Waren. / Taking this photograph attracted more attention than the goods in the bazaar.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 230
Blick auf eine breite Naturstrasse, die auf beiden Seiten von Wassergräben und Baumreihen eingefasst ist. Rechts und links eingeschossige Ladengeschäfte. / A wide unpaved road, with goits and rows of trees on both sides in front of one-storied shops.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 231
Dies ist eine Vergrösserung des unteren Teils der Aufnahme ER 232-1 a. Die schmalen und verwinkelten Gassen der Altstadt schliessen direkt an den Basar an. Es gibt weder Kanalisation, noch fliessendes Wasser, oder Elektrizität. Geheizt wird mit Holzkohle. / This is an enlargement of the lower part of ER 232-1 a. The narrow alleys in the old city are connected with the bazaars. There is neither canalisation nor running water or electricity; the rooms are heated by charcoal fires.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 232
Blick auf die Ecke eines zweigeschossigen Gebäudes. Rechts der Haupteingang mit reich geschnitztem Holzwerk, darüber eine Reihe ‚russischer‘ Fenster und ein Erker. Breiter Dachvorsprung mit tropfenförmigen Verzierungen. In Kabul treten häufig starke Erdbeben auf. Der gute Zustand dieses älteren Gebäudes zeigt, dass sich die Kombination von dicken Lehm-Mauern im Erdgeschoss und Fachwerkbau im Obergeschoss bewährt hat. /A two-storey building in the old city of Kabul. The main entrance is the only outside opening in the walls of the ground floor. The first floor shows ‘Russian’ and oriel windows. A broad roof overhang is adorned with drop-shaped elements. Many earthquakes rock Kabul. The good condition of this elderly building proofs the conformity of the traditional combination of thick mud walls for the ground floor and a timber frame construction for upper floors.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 233
Innenhof eines zweigeschossigen Serails zur Lagerung von Handelswaren. Im Hof stehen Männer, Kinder und ein beladener Esel. Es könnte sich um den damaligen Zollhof handeln. / Inner courtyard of a caravanserai, used for the storage of merchandise. Some men, children and a loaded donkey are standing in the patio. This could be the then Kabul custom house.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 234
Blick auf ein mit Girlanden und Bildern reich geschmücktes zweistöckiges Teehaus auf dem linken Ufer des Kabul-Flusses bei der pul-e kheshti. Links der Eingang zum gedeckten bazar-e arg. Die Aufnahme wurde mit langer Belichtungszeit in der Dämmerung gemacht. / The two-storey teahouse on the left bank of the Kabul River at the pul-e kheshti is illuminated and adorned with garlands and framed pictures. On the left is the entrance to the covered bazar-e arg. The photograph was taken in twilight with long exposure time.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 235
Dieses Gebäude gehörte ursprünglich dem mustaufi ul-mamalek, Vater von Ustad Khalilullah Khalili, und lag am rechten Ufer des Kabul-Flusses, gegenüber der alten Amani-Schule. / This building did originally belong to the mustaufi ul-mamalek, the father of Ustad Khalilllah Khalili. Later it became the Russian legation. It stood opposite the old Lycée Amani.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 236