Select language
Search results
21 to 29 out of 29 images
  • Images
    21-29
Die 1909 in nur 40 Tagen erbaute Winterresidenz seraj ul-imaret des Emirs Habibullah Khan in Jalalabad. Blick von Süden über einen von Blumentöpfen und gusseisernen Öl-Laternen gesäumten, breiten Gartenweg auf den 2-stöckigen Palast.
Place, date
Jalalabad, Seraj ul-Imaret, 1910
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 120
Frontale Ansicht eines einstöckigen U-förmigen Gebäudes im indischen Kolonialstil mit vorgelagerter Veranda. Auf dem Platz vor dem Haus sind zahlreiche Männer zu sehen. Das als qawmi-bagh bezeichnete Gebäude wurde um 1912-13 unter Emir Habibullah Khan erstellt und diente für Feierlichkeiten des qawm = Grossfamilie der herrschenden Mohammadzai.
Place, date
Kabul, qawmi bagh, 1916
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 121
Ein Blick durch zwei mit Korbbogen überwölbte Öffnungen der überdachten Kutschen-/Auto-Vorfahrt auf der Ostseite des 1910-1917 unter Emir Habibullah Khan erstellten Gebäudes. Vor den Fenstern ein kreisrundes Bassin mit Springbrunnen, im Hintergrund die westliche Mittel-Bastion der arg. Im Vordergrund, links, ein Mann in westlicher Kleidung und kolah. Qasr-e stor war der Regierungssitz Emir Habibullah Khans. Von hier aus trat er seine Auto-Fahrten nach Orten ausserhalb Kabuls an und hier wurde er bei seiner Rückkehr empfangen.
Place, date
Kabul, qasr-e stor, 1916
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 122
Dieses Gebäude, 1914 im indischen Kolonialstil errichtet, wurde für die offiziellen Aufgaben von Prinz Amanullah Khan (ayn ud-dawla = Auge der Nation) verwendet. Später war hier die türkische Botschaft untergebracht. Ein Vergleich mit anderen Aufnahmen zeigt, dass dieser Abzug spiegelbildlich kopiert wurde.
Place, date
Kabul, ayniya, 1914
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 123
Frontale Aufnahme eines 2-geschossigen Gebäudes: massives Erdgeschoss aus kunstvollem Backstein-Mauerwerk mit Rundbogen-Fenstern; Luftiges Obergeschoss mit vorgelagerter Säulenreihe und niedriger Holz-Brüstung. Im Garten stehen zwei gusseiserne Laternen und zahlreiche Topfpflanzen, zum Teil auf Holz-Gestellen, zum Teil um ein Bassin arrangiert. An einem weiss gedeckten Tisch sitzt ein Mann mit Schirmmütze. Hinter dem Tisch stehen zwei barhäuptige Diener. Um das Bassin stehen Bugholz-Stühle. Die Aufnahme könnte aus Herat stammen. Von dort liegen weitere Abzüge auf demselben dünnen blauen Papier vor.
Place, date
Herat, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 124
Aufnahme der Darunta-Hängebrücke über den Kabul-Fluss, erstellt 1908-09. Die Aufnahme ist zur selben Zeit entstanden, wie diejenige in der Serie Souvenir d’Afghanistan und zeigt die Brücke vom gegenüberliegenden Nord-Ufer aus.
Place, date
Darunta, 1909
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 125
Zur Beleuchtung seiner Paläste und zum Betrieb des mashinkhana in Kabul liess Emir Habibullah Khan in Jabal us-Seraj ein erstes Wasser-Kraftwerk erstellen, das 1911-1918 durch den amerikanischen Ingenieur Jewett gebaut wurde. Aussenaufnahme des Turbinenhauses; am linken Bildrand eine Gruppe von Arbeitern mit zwei Ausländern.
Place, date
Jabal Seraj, 1915
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 126
Um seine Residenzen und Jagdgebiete mit dem Automobil besser erreichen zu können, liess Emir Habibullah Khan von Kabul aus befestigte Strassen bauen. Die ersten Strecken waren die nach Paghman, Istalif, Jabal us-Seraj und Jalalabad. Aufzeichnungen in siraj al-tawarikh zeigen, dass die Fahrzeiten in Stunden und Minuten genau festgehalten wurden. Teile dieser von Hand gepflasterten Strassen waren noch im Jahr 2002 in erstaunlich gutem Zustand.
Place, date
Kabul, Umgebung, 1916
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 127
Emir Habibullah Khan liess ab 1907, nach einer Inspektionsreise durch Süd-Afghanistan, am Helmand- und Arghandab-Fluss bestehende Bewässerungsanlagen sanieren und neue Kanäle graben. (Mhd. Osman war bis 1913 Gouverneur der Provinz Kandahar.
Place, date
Arghandab, 1913
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 101-128, Paläste und Residenzen
ER 128