Select language
Search results
11 to 13 out of 13 images
  • Images
    11-13
Der Zugang von Westen in die Stadt Kabul führt durch die Deh Mazang-Enge, vorbei an den staatlichen Werkstätten. Links sind die Reste der Stadtmauer am Fuss des koh-e asma’i zu erkennen. Hier stand auch eines der sieben Stadttore. / The western access to the city of Kabul leads through the gap of Deh Mazang, alongside the arsenal buildings. On the left are some remains of the old city wall, coming down from the koh-e asma’i. Here was one of the seven city gates, the Deh Mazang Gate.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 237
Als Timur Shah um 1773 die Hauptstadt Afghanistans von Kandahar nach Kabul verlegte, entstand um den östlichen Ausläufer des koh-e asma’i das terrassenförmig angelegte Quartier Deh Afghanan, wo der pashtunische Mittelstand lebten. Während die Altstadt von Tajiken, Hazara, Hindu und anderen Volksgruppen bewohnt blieb. Vornehme Pashtunen erhielten Land im Umfeld der Bala Hissar oder in der Umgebung der Stadt. / When Timur Shah moved the Afghan capital from Kandahar to Kabul in 1773, around the eastern spur of the koh-e asma’i a new quarter was established for the Pashtun middle class: Deh Afghanan. The old city was mainly inhabited by Tajiks, Hazara, Hindu and other ethnic groups. Pashtuns of noble descent received land around the Bala Hissar or in the countryside.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 238
Blick auf ein grosses, offenes Eingangstor, dessen Vorbau abgerissen wurde, in einer Lehmmauer mit zerfallenden Zinnen. Den linken Abschluss der Mauer krönt ein bala khana mit zierlichen Ecktürmchen. Durch das Tor sieht man auf eine grob strukturierte Lehmmauer. / Outside view of a large doorway in a high mud wall with crumbling battlements. The left end of the wall is crowned by a bala khana with graceful corner turrets. Through the doorway a rough mud wall is visible.
Place, date
Kabul, 191?
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ER 228-239, Basar und Altstadt von Kabul
ER 239