Skip to main content

ERZ 001 — Die zerstörte Festung Przemysl

Ansicht eines Teils der zerstörten Festungsanlage von Przemysl, die am 22. März 1915 von den Russen eingenommen wurde, vermutlich nach einer Fotografie gezeichnet. 2‘300 Offiziere und 110‘000 österreichisch-ungarische Soldaten gerieten in russische Kriegsgefangenschaft.
♦♦♦
View of a part of the destroyed fortress of Przemysl, conquered by the Russian Army on 22 March 1915. The picture is probably a drawing based on a photograph. 2,300 officers and 110,000 Austrian-Hungarian soldiers were taken captive as Prisoners of War (PoW).
♦♦♦
Вид на часть разрушенной крепости Перемышль, взятой русскими 22 марта 1915 года. Рисунок, вероятно, был нарисован на основе фотографии. 2 300 офицеров и 110 000 австро-венгерских солдат были взяты в плен русскими в качестве военнопленных.

[Zeichnung, recto:] oben.

  • Emil Rybitschka (1924): Original-Typoskript: Kapitel 1, Seite 1: „Przemysl war gefallen und die Russen fluteten durch die Gassen. Ein niederschmetternder Eindruck für die Verteidiger. Böse Ahnungen bezüglich unseres Schicksals verwoben mit der Sehnsucht nach meinen Lieben, wie auch die jüngst erhaltenen Weisungen, sich zum Abtransport in die Kriegsgefangenschaft bereit zu halten, hatten auch mich traurig gestimmt. Alsbald flammte aber in mir der Entschluss auf, nicht lange in der Gewalt der Feinde zu bleiben. Aber schon mein erster Plan, in Przemysl versteckt zurückzubleiben und dort die Rückeroberung der Festung durch unsere Armee abzuwarten, stellte sich als aussichtslos heraus, weil ich nirgends das nötige, sichere Versteck fand, in dem ich monatelang hätte verproviantiert werden können.“ 
  • Wikipedia (13.01.2018): Die Belagerung von Przemyśl war die größte Belagerung des Ersten Weltkriegs und eine schwere Niederlage für Österreich-Ungarn. Wegen der verkehrswichtigen Lage von Przemyśl wurde um die Stadt ab Mitte des 19. Jahrhunderts durch Österreich-Ungarn einer der größten Festungskomplexe bis zum Zeitpunkt des Ersten Weltkrieges gebaut. Der Komplex bestand aus einem 45 Kilometer langen Festungsgürtel mit mehreren Dutzend Forts, die ihrerseits mit Wällen verbunden waren. […] Eine erste Einschließung durch russische Streitkräfte erfolgte vom 16. September 1914 bis zum 11. Oktober. Am 9. November begann ein zweiter Belagerungsversuch, der 133 Tage andauerte. Die noch aus 110.000 Soldaten bestehende österreichische Garnison kapitulierte am 22. März 1915 und ging in russische Gefangenschaft. […] In russische Gefangenschaft gerieten insgesamt 9 Generäle, 2300 Offiziere und 110.000 österreichisch-ungarische Soldaten. […] Erst als sich die Front wieder nach Osten zum San verschob, gelang am 3. und 4. Juni 1915 dem k.u.k. X. Korps im Zusammenwirken mit der 11. bayerischen Division die Rückeroberung der Festung Przemyśl.
Image No.
ERZ 001
Collection
Emil Rybitschka, Afghanistan 1915-1920
Series
ERZ 001-044, Federzeichnungen von Karl Maria May
Format
Originalzeichnung 53/198 mm, auf Karton 60/198 mm
Quality
gut, Rostfleck von Büroklammer am linken Rand
Place, date
Przemysl, 22. März 1915
Descriptors
  • 1.57 Pictures of Landscapes, Cities
  • 4.366 Emir Habibullah (1901-1919)
  • 4.416 Ö Relations with Austria
  • Latitude / Longitude49.782 / 22.769
    Google Earth49°46'55.2"N 22°46'08.4"E / 220 m

    You know more about this picture?

    Write to us!